Grün ist die Hölle

Heute habe ich meinen Rasen vertikutiert. Damit ist nicht mehr auszuschließen, dass ich in eine bürgerliche Existenz abgleite.

6 Antworten auf Grün ist die Hölle

  1. Moritz Papa sagt:

    Das ist in der Tat einer der letzten Schritte in diese Richtung.

  2. Ja aber, ich hatte Widerspruch erhofft. Das ist niederschmetternd.

  3. Moritz Papa sagt:

    Irgendwann ist man soweit, wenn man einen Garten hat führt kein Weg an solchen Massnahmen vorbei. Es hilft, wenn man diese Dinge mit einer gewissen satirischen Übertreibung angeht. Eine Schneefräse mit Verbrennungsmotor morgens um sieben anzulassen etwa geht zum Beispiel genau den Leuten auf die Nerven, sie sich vorher über mangelnden Einsatz beim Schneeräumen beklagt hatten. Um es mit einem Zitat aus einem James Bond Film zu beschreiben -nicht sehr literarisch aber passend- “the bigger the boys, the bigger the toys” :-D

  4. Hmm, also ich verfügt nur über einen Vertikutierer mit Elektromotor. Gegen eine Scheefräse mit PS und Knatter ist das lausig, um nicht zu sagen irgendwie Woody-Allen-mäßig. Aber vielleich schaff ich mir eine Motorsense zum schneiden der Rasenkanten an. Die macht jedenfalls orgentlich Krach.

  5. Moritz Papa sagt:

    Motorsense ist doch schonmal ein Schritt in die richtige Richtung. Dazu gehört aber auf jeden Fall ein Helm und Gehörschutz :-D

  6. SCHLAGLOCH sagt:

    Hallo Mathias! Grün ist für,
    jede Existenz wichtig, ausgenommen für eine Auserirdische.
    Gruss schlagloch.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>