Nachthimmel

Morgen oder Nachhimmel über Italien.

D

ie schreckliche, die romanlose Zeit ist vorbei. Ich habe zwei Wochen in Italien verbracht und endlich wieder einen Zugang zu meinem neuen Text gefunden. Dazu hat vielleicht auch dieser Ausblick beigetragen, den ihr auf dem Bild hier bewundern könnt. Ich kann nicht schreiben, wenn mich meine Figuren nicht berühren. Das ist ein bisschen pathetisch. Aber irgendwie nicht zu ändern. Und damit das passiert, brauche ich immer eine Weile, um mich mit den ganzen Schwachköpfen anzufreunden, die meine Romane bevölkern. Vor allem die Idioten und die Fiesen haben es mir angetan und die brauchen eine Weile, um wirklich zu mir vorzudringen. Im Wesentlichen brauche ich dazu Stille. Was sich mit zwei mehr oder weniger kleinen Kindern nur realisieren läßt, wenn sie schlafen. Meistens ab 6:00 oder nach 22:000 Uhr. Zu dieser Zeit wurde auch das Bild aufgenommen. Leider weiß ich nicht mehr zu welcher. Wie der Mensch hinter der Kamera zu dieser Zeit aussieht, wurde glücklicherweise auch nicht festgehalten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>