Das bessert sich auch nicht, als er seinen älteren Bruder im Dorfbach entdeckt. Mit dem Kopf nach unten. Außerdem muss er bald feststellen, dass sich die Polizei nicht besonders für seinen toten Bruder interessiert. Deshalb beschließt er die Sache selbst in die Hand zu nehmen. Dumm ist nur, dass der mutmaßliche Mörder seines Bruders nicht nur der Anführer der örtlichen Skinheadtruppen, sondern auch der Liebhaber seiner Schwester ist. Zu allem Überfluss stellt sich bald heraus, dass sein Heimatdorf abgebaggert werden soll, und sein Elternhaus eines der ersten Opfer der Braunkohle zu werden droht. Aber Thomas gibt nicht auf. Mit einer gehörigen Portion Wortwitz und dem Mut der Verzweiflung nimmt er den Kampf mit der endlosen Kette von Katastrophen auf, die sein Leben darstellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>